TSV Hohenbrunn-Riemerling - FC Biberg C1 3:6 (1:5)
Grandiose erste Hälfte ebnet den Weg zu klarem Sieg im Spitzenspiel
Die Jungs des FC Biberg C1 zeigten sich bei regnerischem, ungemütlichen Wetter von Beginn an hellwach und spielten sich in einen regelrechten Flow gegen die stark eingeschätzten Gastgeber, die ebenso, wie der FCB die ersten drei Saisonspiele für sich entscheiden konnten. Gegen Biberg hatten sie in der ersten Hälfte aber nicht den Hauch einer Chance. Das Biberger Kombinationsspiel funktionierte in bisher noch nicht gesehener Selbstverständlichkeit - tolle Pässe in die Schnittstellen, die durch perfekte Laufwege in zählbare Erfolge umgewandelt werden konnten. Matteo erwies sich auf, der für ihn ungewohnten linken Stürmerposition als sehr belebendes Element. Die Tore der ersten Hälfte im Schnelldurchlauf:
4. Minute: 1:0 durch Matteo, der den verdutzen Torwart übertölpeln konnte. 5. Minute: 2:0 – Ecke, Kopf, Tor durch Richard 12. Minute: 2:1 nach einem Konter des TSV 15. Minute: 3:1 Toller Freistoß aus der eigenen Hälfte in den freien Raum auf Matteo. 20. Minute: Matteo bedient Luka, der aus 14. Metern auf 4:1 erhöht. 25. Minute: Matteo erhöht auf 5:1.
Das erstaunliche: Die Führung zur Halbzeit hätte noch höher ausfallen können, denn die Biberger hatten weitere hochkarätige Gelegenheiten (z.B.18. Minute Pfosten von Adrian, 30. Minute Pfosten von Matteo).
Nach dem frühen 2:5 (36.) zu Beginn der zweiten Hälfen, glaubten die Jungs des TSV wohl noch an die Möglichkeit etwas zu holen. Durch die daraus entstehende Hektik wurde das Spiel zerfahrener. Beide Mannschaften neutralisierten sich in der zweiten Hälfte weitgehend. Der TSV wollte mehr - konnte aber nicht, was die Gastgeber zusehends frustrierte und leider zu einigen Nickligkeiten bewegte. Samuel konnte in der 42. Minute einen berechtigten Elfmeter zum 6:2 verwandeln. Zwar kamen die Hohenbrunner noch zum 3:6 (Konter in der 53. Minute). Mehr ließen unsere Jungs aber nicht mehr anbrennen.
Insgesamt war der Auftritt am Samstag ein sehr überzeugender.
Es spielten: Adrian, Elias, Deni, Henri, Jonas, Luca, Lukas, Matteo, Moritz, Richard, Samuel, Selim, Simon