FC Biberg C1 – SG Parsdorf/Anzing/Baldham 6:1 (3:1)
Klarer Sieg in hart geführtem Spiel
Es sah zunächst nach alles anderem als einem klaren Sieg für die C1 des FC Biberg aus. Schon nach sechs Minuten gelang den Gästen die Führung im Nachschuss nach einem Freistoß aus 18 Meter halblinker Position. Das war bereits der dritte Freistoß, den die SG in den ersten Minuten von dem leider nicht immer souveränen, jungen Schiedsrichter zugesprochen bekommen haben. Nach einem weiteren Lattentreffer der Gäste in der achten und einer Großchance nach einem Abwehrfehler in der elften Minute, fiel der Ausgleich für Biberg nach der ersten zwingenden Situation durch Luka in der 14. Minute fast überraschend. Dieser Ausgleich nahm den Gästen etwas den Wind aus den Segeln und die Biberger kamen langsam besser ins Spiel. Samuels schönen Querpass in der 20. Minute konnte Luka zur Führung nutzen. Fünf Minuten später konnte Max den Ball zum 3:1 über die Linie stochern. Zu diesem Zeitpunkt musste man konstatieren, dass vom Ergebnis her das Spiel für Biberg optimal lief. In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte ging es weiter munter hin und her. Kurz vor Ende der ersten Hälfte konnte sich der gegnerische Torwart durch zwei gute Paraden auszeichnen und verhinderte so, dass Max oder Adrian weiter erhöhen konnten. Das Spiel war auch zu Beginn der zweiten Hälfte eher ausgeglichen. In der 43. Minute passte Jonas gut zu Luka, der den Ball schön auf Max weiterleiten konnte. Und plötzlich stand es 4:1. Das Spiel war somit eigentlich entschieden, was aber nicht dazu führte, dass weniger hart gefightet wurde. Ein guter Schiedsrichter hätte hier wohl beruhigender auf die Gemüter eingewirkt. Samuel satter Fernschuss aus 20 Metern brachte in der 48. Minute das 5:1. In der 53. Minute wurde Biberg ein klarer Elfmeter versagt. Insgesamt bekam Biberg die SG aber immer besser in Griff und ließ keine großen Chancen mehr zu. Das war auch gut so, denn unser Torwart Elias war nach einem Zusammenstoß in der ersten Hälfte sichtlich angeschlagen, kämpfte sich aber tapfer durch das Spiel. In der 63. Minute konnte sich Jonas nach gutem Zuspiel von Adrian in die Torschützenliste eintragen. Was bleibt nach der Partie an diesem schönen Samstagvormittag: Unsere Jungs lernen auch in harten Partien dagegen zu halten. Der Sieg fiel vielleicht ein wenig zu hoch aus, war aber das ganze Spiel betrachtend sicher verdient.

Es spielten: Adrian, Elias A., Elias P, Deni, Henri, Jonas, Luca, Lukas, Matteo, Max, Moritz, Samuel, Simon