FC Biberg C1 – SC Bogenhausen 2:1 (0:0)
Knapper Sieg in einer ausgeglichenen Begegnung
Nachdem man sich am Dienstag gegen den TSV Ottobrunn in einer engen Partie noch mit 1:2 geschlagen geben musste, gelang am Samstag ein knapper Sieg. Insgesamt ist ein Sieg und eine Niederlage aus beiden Spitzenbegegnungen von den erzielten Punkten her besser als zwei Unentschieden! In der ersten Hälfte gegen Bogenhausen mochte man noch leichte Vorteile für die Biberger Jungs festgestellt haben. Es gab auf beiden Seiten einige Torszenen. Die klarste Einschussmöglichkeit hatte in der sechsten Minute Max, der plötzlich auf rechter Position in 14 Meter Entfernung frei vor dem Bogenhausener Goalie war, aber an diesem scheiterte. Zur Pause hieß es somit 0:0. Zu Beginn der zweiten Hälfte ließen sich unsere Jungs das Heft komplett aus der Hand nehmen. Es gelang eine Viertelstunde kaum eine Aktion in der Bogenhausener Hälfte. Vielmehr erspielten sich die Jungs des SCB in den ersten vier Minuten drei recht gute Möglichkeiten. Die vierte Chance in der 40. Minuten war dann eine zu viel: Ein gefährlich getretener Freistoß in den Strafraum der Biberger fand auf Umwegen einen Bogenhausener Abnehmer, der zur Führung der Gäste einnetzen konnte. Zu diesem Zeitpunkt sah es wirklich nicht gut für den FCB aus. Die erste nennenswerte Gelegenheit der Biberger Jungs ergab sich aus einem Freistoß den Adrian von halbrechts aus ca. 18 Metern Entfernung auf das Tor zog. Letztendlich aber doch zu ungefährlich. In der 52. Minute nahm sich Adrian ein Herz und setze zum Alleingang durch die Bogenhausener Abwehr an. Tatsächlich konnte er sich durchtanken und zum 1:1 ausgleichen. Durch diese Initialzündung kippte das Spiel zu unseren Gunsten. Plötzlich glaubten die Jungs wieder an sich und erarbeiteten sich ein paar Möglichkeiten. Bogenhausen blieb jedoch ein starker Gegner. Es dauerte bis zur 64. Minute bis Matteo Luka bediente, der zunächst scheiterte. In dieser Situation wollten es die Biberger Jungs aber wissen, setzten immer wieder nach und Luka konnte im dritten Versuch den erlösenden Führungstreffer markieren. Bis zum Ende gelang es dem SC Bogenhausen dann nicht mehr wirklich gefährlich vor dem Biberger Kasten zu erscheinen, sodass Biberg den umjubelten knappen Sieg einfahren konnte. Bleibt abzuwarten, ob jetzt die Moral groß genug ist, sich gleich am Mittwoch (13.11.2019)  im Pokal bei Ottobrunn für die knappe Niederlage vom vergangenen Dienstag zu revanchieren.

Es spielten: Adrian, Elias A., Elias P, Deni, Henri, Iban, Jonas, Luka, Lukas, Matteo, Max, Moritz, Richard, Samuel, Simon