TSV Ottobrunn - FC Biberg C1 1:0 (0:0)
Lucky Punch setzt Biberg k.o.
In einem ausgeglichenen und an Chancen armen Pokalspiel, hatte Ottobrunn zum zweiten Mal innerhalb einer Woche kurz vor Schluss das Glück auf seiner Seite. Wieder fighteten zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Beiden gelang es meist den Gegner fern vom Tor zu halten. Es gab zwar die ein oder andere gefährliche Szene, aber richtige Großchancen gab es weder hüben noch drüben. Zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit gelang aus einer eigentlich gar nicht so zwingenden Aktion doch mal ein guter Schuss auf das Biberger Tor. So stand es plötzlich 1:0. Im Prinzip schien bis dahin bereits alles auf ein Elfmeterschießen hinauszulaufen.
Kurios: Der Schiedsrichter hatte drei Minuten zuvor das Spiel eigentlich schon abgepfiffen. Allerdings machte der anwesende Assistent ihn darauf aufmerksam, dass dies fünf Minuten zu früh gewesen wäre.
Biberg setzte am Ende nochmals alles auf eine Karte und hatte sogar noch eine Ausgleichschance nach einer gefährlichen Ecke. Dennoch blieb es bei dem knappen 1:0 für die Ottobrunner, die nun in das Achtelfinale einziehen dürfen.
Es spielten: Adrian, Elias P., Deni, Henri, Jonas, Luka, Lukas, Matteo, Max, Moritz, Samuel, Selim, Simon