ESV München Ost - FC Biberg C3 0:8 (0:1)
Hoher Sieg im München Ost

Man würde des C3 des FC Biberg ja glatt wünschen, dass sie sich ein paar Tore von den hohen Siegen für die knappen Spiele aufheben könnten. Der fünfte Saisonsieg vergangenen Samstag war mal wieder eine klare Angelegenheit. Umso mehr schmerzen die beiden 0:1 Niederlagen in der Saison. Aber zum Spiel:
Früh gab es einen Elfer für Biberg. Samuel drosch diesen in der vierten Minute leider nur an die Latte. So wurde es fast wieder ein Geduldspiel. Trotz drückender Überlegenheit und zahlreicher Chancen dauerte es bis zur 26. Minute, bis sich Matteo ein Herz nahm und seinen Alleingang zur hochverdienten 1:0 Führung abschloss. Bis zum Ende der ersten Halbzeit ließen die Biberger weitere gute Chancen aus, sodass man nur mit dieser knappen Führung in die Pause ging.
Kurz nach der Pause hatte der ESV fast eine gute Ausgleichschance. Zum Glück war der Angreifer des ESV im Abseits. Umso besser, dass Frederik in der 42. Minute auf 2:0 erhöhen konnte. Insgesamt war Biberg in diesem Spiel aber derart überlegen, dass fast zwangsläufig noch mehr Tore fielen. Deni erhöhte per Foulelfmeter in der 45. Minute auf 3:0. Sieben Minuten später traf er aus dem Spiel heraus zum 4:0.
Samuel konnte in der 58. Minute eine gute Ballstafette über Frederik und Deni zum 5:0 verwerten. In Minute 67 trieb Matteo den Ball gut nach vor, konnte von der Torauslinie nach hinten passen und Jonas netzte den dritten Nachschuss zum
6:0 ein. Im Minutentakt ging es am Ende weiter: 7:0 durch Deni (68.) und Matteo verwandelte den dritten Elfer für Biberg in diesem Spiel zum 8:0 Endstand in der 69. Minute.

Es spielten:
Deni, Elias A., Elias P., Frederik, Henri, Jonas, Luka, Lukas, Matteo, Max, Richard, Samuel, Simon,