SC Baldham-Vaterstetten - FC Biberg 1:0 (0:0)
Vermeibare Niederlage gegen Vaterstettener Defensivkünstler

Das Spannende am Fußball ist mitunter auch ungerecht. In kaum einer anderen Sportart punkten klar schlechtere Mannschaften so oft, wie im Fußball. So auch im C3-Jugend-Spiel am Sonntag in Vaterstetten. Im Prinzip zeigten die Biberger Jungs eine gute und disziplinierte Leistung und ließen während des gesamten Spiel den SCBV kaum zum Zug kommen. Vaterstetten blieb allerdings auch seiner Linie treu. Fanden sie vorne keine Anspielstation – was fast immer der Fall war – spielte sie sich den Ball hinten einfach hin und her. Dieses taktisch geprägte Spiel war insgesamt relativ arm an Chancen. Wurde es dann doch mal gefährlich, dann waren es meist die Biberger, die den Druck aufbauten. Ein Tor gelang Jonas in der 18. Minute, dem allerdings zurecht wegen Abseits die Anerkennung verwehrt wurde. Neben dem 1:0 Siegtreffer hatten die Jungs des SCBV nur eine nennenswerte Chance gleich zu Beginn der zweiten Hälfte. Die Trainer der Biberger wollten gegen die passiven Vaterstettener in der zweiten Hälfte den Druck erhöhen. So ging Biberg deutlich offensiver ans Werk, holte einige Ecken, hatten diverse Möglichkeiten – aber letztendlich fehlte die Durchschlagskraft. Und so geschah es dann doch, dass man sich in der 55. Minute eine Unachtsamkeit leistete und einen Konter von der linken Seite einfing. Dem Vaterstettener Stürmer gelang es, den Ball knapp am heraneilenden Torwart Elias vorbei zu spitzeln und so trudelte das Leder ins leere Tor. Die verbleibende Viertelstunde legten sich die Biberger Jungs wirklich ins Zeug. Aber an diesem Tag fehlte einfach auch die Portion Glück. Das ist insgesamt zwar schade, aber die Leitung unserer Jungs insgesamt hinsichtlich der taktischen Disziplin und des Kombinationsspiels konnte doch gefallen. Man hatte es schließlich mit einem recht guten und definsivstarken Gegner zu tun, die im vierten Spiel den dritten Sieg mit keinem Gegentor einfuhren.

Es spielten:
Adrian, Deni, Elias, Frederik, Henri, Iban, Jonas, Louis, Lukas, Matteo, Moritz, Richard, Samuel,