Spielbericht: U12A
4.Spieltag: Sa. 16.10.2021
FC Biberg – FC RW Oberföhring 4 – 5 (2-2)

Der erste ernstzunehmende Gegner aus O`föhring zeigte gleich wo es lang geht. Die ersten 20. Min gingen klar an die Gäste. Bereits in der 5. Min erzielte der Gast das 0-1, wenig später in der 14. Min fiel sogar das 0-2. Man musste Angst haben um die Biberger Jungs. Erst in der 25. Min gelang den Bibergern ein gelungener Angriff über rechts und mit dem ersten Schuss auf das Tor von O`föhring, gelang dem Amin der Anschlusstreffer zum 1-2. Jetzt ging ein Ruck durch die Mannschaft und Luca erzielte kurz darauf in der 27. Min den Ausgleich zum 2-2.
Jetzt dachte man die Jungs wären auf Temperatur und würden gut erholt aus der Hz. Pause kommen.
Die 2.Hz ging genauso los wie die 1.Hz. Es wurde nur zugeschaut und abgewartet wie die Gäste kombinierten. Es dauerte nicht lange und so kam es, dass schnell wieder der 2 Tore Rückstand zustande kam. Bereits in der 38. Min stand es 2-4 für O`föhring.
Erst jetzt konnten die Biberger das Spiel wieder annehmen und sich gegen die drohende Niederlage stemmen. Mit enormem Aufwand und Kampfgeist wurde das Spiel wieder ansehnlicher.
Nach toller Einzelleistung gelang durch Luca der erneute Anschlusstreffer zum 3-4, mit einem sehenswerten Distanzschuss. Erst in der 56. Min gelang Emmanuel mit einem sehenswerten Sololauf der so sehr ersehnte Ausgleich zum 4-4.
Auch unsere Fans kamen auf Ihre kosten und puschten die Jungs weiter nach vorne. Leider ging dabei die Grundordnung verloren und man stand sehr hoch. Somit ergaben sich genügend freie Räume für die Gäste. Nach einem Befreiungsschlag der O`föhringer kam es in der 59. Min zu einem Laufduell. Der Sp. drang in den 16er ein und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Der fällige Strafstoß wurde verwandelt und somit stand es 4-5. Kurz danach kam der Schlusspfiff und man ging mit hängenden Köpfen vom Platz. Es war ein seltsamer Spielverlauf für die Biberger,
Nach zweimaliger Aufholjagd wurden die Biberger nicht belohnt für den Aufwand.
Mitgewirkt haben: Jacob, Alex, Ben, Philipp, Eric, Amin, Phil, Luca, Emmanuel, Bedirhan und Marcel